Fragestellung

Nach dem Stand der Technik wird gegenwärtig gereinigtes Abwasser nicht wieder verwertet, sondern in den Vorfluter geleitet. Diese Verschwendung der Ressource Wasser stellt vor allem in ariden Gebieten ein Problem dar.

Aber auch in Megacities ist eine dezentralReinigung und Wiederverwertung des Abwassers anzustreben, weil dadurch Kosten für die Infrastruktur und den Transport gesenkt werden können.

 

Forschungsansatz

Eine Problemlösung bietet der Ansatz einer Koppelung von anaerober Abwasserreinigung und Bioenergiefassade. Bei der anaeroben Reinigung werden die im Abwasser enthaltenen Pflanzennährstoffe freigesetzt und gleichzeitig entsteht Biogas. Durch eine Koppelung an eine Bioenergiefassade können diese Nährstoffe sowie das gereinigte Wasser vollständig recycled werden.

Forschungsstand

Die dezentrale anaerobe Abwasserbehandlung ist Stand der Technik. Die SSC GmbH konnte ihre

erfolgreiche Koppelung an eine Bioenergiefassade nachweisen. In laufenden F&E Arbeiten werden die Rahmenbedingungen für eine Umsetzung dieser Technologie in den Mittelmeerstaaten von der SSC GmbH in einem internationalen Konsortium erarbeitet.  

Weiter lesen

Foix-Cablé, M., R. A. Darmawan, M. Sahnoun, S. Hindersin, M. Kerner and M. Kraume. 2018. Nutrient recycling from the effluent of a decentralized anaerobic membrane bioreactor (AnMBR) treating fresh domestic wastewater by cultivation of the microalgae Acutodesmus obliquus. Water Sci. Technol. 78 (7): 1556-1565.

 

https://www.hamburgwatercycle.de/startseite/

 

SSC Strategic Science Consult GmbH

Beim Alten Gaswerk 5

22761 Hamburg

Telefon +49 (0)40 1899 7966

Fax     +40 (0)40 1899 7945

E-Mail  m.kerner@ssc-hamburg.de